Der natürliche Wärmespeicher

Viele Millionen Jahre hat es gedauert, bis die Menschheit ihn gefunden hat — einen Stein, der in der Tiefe der Erde entstanden ist und sich an der Oberfläche in verschiedensten Farben und Strukturen prachtvoll präsentiert.

Speckstein ist perfekt für den Ofen

Den außergewöhnlichen Charakter als Ofenstein bekommt er im Wesentlichen durch die Zusammensetzung aus Talk und Magnesit. Die besonderen Eigenschaften wurden schon vor Jahrhunderten in nordischen Ländern genutzt. Die extrem gute Speichereigenschaft und Wärmeleitfähigkeit prädestinieren den Speckstein wie kein anderes Material als Ofenstein.

Für eine gleichmäßig gemütliche und gesunde Wärme

Die Luft bleibt sauber, der Fußboden und die Wände sind warm und die Luftfeuchtigkeit bleibt erhalten, die Räume sind immer auf wohnlicher Temperatur. Die gesunde Strahlungswärme wird Sie täglich neu überzeugen. Ärzte und Baubiologen betonen immer wieder den äußerst günstigen Einfluss auf den menschlichen Organismus. Der Specksteinofen ist ein Quell der Lebensfreude, der Sie immer wieder fit und aktiv werden lässt.

 

 

Die Besonderheiten vom WILLACH-Speckstein

Unser Speckstein wird nicht wie bei den meisten anderen Herstellern als Massenware in Finnland abgebaut. Dies hat den Vorteil, dass wir – im Gegensatz zu Finnland, wo meist einfach der Speckstein genommen wird, der gerade abgebaut wurde – uns den besten Ofen-Speckstein aussuchen können.

Für die WILLACH Ofenmanufaktur wird streng nach Farben selektiert (wodurch einerseits eine Vielfalt und zugleich eine homogene Auswahl verfügbar ist) und so nur das Beste abgebaut und verarbeitet, was uns die Natur für die WILLACH-Specksteinöfen hergibt.

Langanhaltende Wärme

  • Speckstein besitzt eine extrem hohe Wärmespeicherfähigkeit und ist daher wie kein anders Material zum Ofenstein prädestiniert.
  • Dieser Wunderstein gibt auch nach der Befeuerung noch bis zu 24 Stunden Wärme ab (abhängig von Dämmung, Modell, Größe und Außentemperatur).

Außergewöhnliche Wärme-Leitfähigkeit

  • Durch die große Oberfläche wird Wärme gleichmäßig abgestrahlt und sorgt für eine gemütliche Wärme.
  • Gleichmäßige Strahlungswärme sorgt für ein behagliches Raumklima und einen gesunden Lebensraum.
  • Im Vergleich zum üblicherweise in Kaminöfen eingesetzten Schamottestein besitzt der Speckstein eine 6 bis 7 mal höher Wärmeleitfähigkeit.

Hochgradig Effizient

  • Schnelle Erwärmung und lange Abkühlzeit: Meist genügt es, nur zwei bis drei mal Bennstoff nachzulegen.
  • Der Verbrennungsvorgang in einem Specksteinofen erreicht einen Wirkungsgrad von bis zu 88%.
  • Specksteinöfen sind Zeitbrandöfen und gehen daher mit dem regenerativen Brennstoff Holz sehr sparsam um.

Das umweltfreundliche Ergebnis: Aus einem Minimum an Holz wird ein Maximum an Effektivität herausgeholt.